Wanderung am 15.10.2023 Auf den Höhen rund ums Aichatal

Wer läuft wann wo mit? Veranstaltungen, Technik, Hallentraining

Moderatoren: Frank, Bruno

Antworten
Elfriede
Benutzer
Beiträge: 27
Registriert: Di Okt 09, 2012 10:50

Wanderung am 15.10.2023 Auf den Höhen rund ums Aichatal

Beitrag von Elfriede »

Bei kühlen Temperaturen starteten 14 Teilnehmer die geplante Wanderung in Pommelsbrunn. Gleich zu Beginn wartete ein steiler Aufstieg zum Zankelstein auf die Gruppe. Imposant sind der freigelegte Doppelturm und die Bastei, die einige erkletterten um den besten Ausblick auf das Tal zu genießen. Alle lauschten gespannt der Sage über die Liebenden vom Zankelstein. Auf gemütlichen Pfaden durch Wälder und Wiesenlandschaften ging es im steten Auf und Ab zu den nächsten Gipfeln.
Der Gipfel des Kreuzbergs, ein versteckt liegender Felshügel erforderte auch einige Kletterpassagen bis zur höchsten Stelle. Hier überraschte uns ein spontaner Hagelschauer.
Auf einfacherem Weg erreichten wir den Leitenberg, einer der „Seven Summits“ des Nürnberger Landes. Der Gipfel auf 616m Höhe ist nur an einigen Felsen und einem Gipfelbuch erkennbar. Ein weiterer Hagelschauer, teilweise mit Sonnenschein sorgte für einen schnellen Aufbruch.
Wir umrundeten den Leitenberg und konnten einige Blicke auf die versteckten hohen Felswände erhaschen, bis wir pünktlich zur Mittagseinkehr im Hotel Lindenhof in Hubmersberg eintrafen.
Nach zügiger Bewirtung mit Schäufele und weiteren fränkischen Sonntagsbraten machten wir uns auf den Rückweg. Leicht ansteigend erreichten wir die Burgruine Lichtenstein mit der Pseudoruine auf der Oberburg, errichtet durch den Freiherrn Ebner von Eschenbach. Hier bot sich ein herrlicher Blick über das Pegnitztal.
Zunächst etwas steiler wanderten wir dann gemütlich bergab zurück zum Ausgangspunkt in Pommelsbrunn. Trotz einiger Wetterkapriolen war es eine gelungene Tour.
Dateianhänge
Collage_Pommelsbrunn klein.jpg
Collage_Pommelsbrunn klein.jpg (204.46 KiB) 3932 mal betrachtet
Viele Grüße von
Elfi
Antworten