Wanderung am 17.06.2023 von Plech nach Ittling

Wer läuft wann wo mit? Veranstaltungen, Technik, Hallentraining

Moderatoren: Frank, Bruno

Antworten
Elfriede
Benutzer
Beiträge: 26
Registriert: Di Okt 09, 2012 10:50

Wanderung am 17.06.2023 von Plech nach Ittling

Beitrag von Elfriede »

Wir organisierten eine Streckenwanderung mit Autos von Plech nach Ittling auf der Suche nach seltenen Pflanzen und Orchideen. Nach kurzer Besichtigung der Plecher Wand und des Plecher Turms genossen wir nach einem längeren Anstieg die Aussicht „Nord“ vom Großen Berg. Schma-le Pfade, teilweise am Grat entlang brachten uns zum Naturdenkmal „Judenfriedhof“ mit zahl-reichen bemoosten Felsblöcken, die an einen Friedhof erinnern, tatsächlich gab es hier nie einen Friedhof. Der Aufstieg zum Tannberg im Landschaftsschutzgebiet mit Orchideen-Buchenwald und Kalkmagerrasen brachte uns einige Funde von rotem Waldvögelein und braunroter Stendelwurz. Die Fliegenragwurz war leider schon verblüht, aber noch sichtbar. Nach Überquerung der Auto-bahn erreichten wir den Eibgrat, einen 1,5 Kilometer langen Felsenkamm. Die Begehung ver-schoben wir auf einen anderen Termin, wir wählten den unterhalb entlang der Felsen verlaufen-den Weg bis nach Spieß. Die Temperaturen waren ordentlich warm, sodass wir gerne im Bier-garten in der Hutzerstubn einkehrten und Durst und Hunger stillten.
Nach der Mittagsrast erklommen wir den Burgstall Spieß, eine ehemalige Höhenburg auf der 616m hohen Kuppe des Schlossberges mit schöner Aussicht. Die Burg wurde bereits im Jahr 1553 von den Nürnbergern gestürmt, geplündert und zerstört. Auf verstecktem Pfad erreichten wir die unterhalb der Felsen gelegene Höhle „Fuchsloch“. Nach Überwindung des niedrigen Einstiegs gelangt man in eine geräumige Kammer mit kleinen Versinterungen und Spalten.
Der Rückweg führte am Spießer Skihang entlang über Wiesen bis zum Zauberwald. Hier fanden wir die leider schon verblühten Frauenschuhorchideen, eine der prächtigsten wildwachsenden Orchideen Europas. Durch schattigen Wald gelangten wir nach Ittling und schlossen hier die Tour ab. Die acht Teilnehmer freuten sich über die interessante und informative Tour. Trotz der hohen Temperaturen waren die überwiegend im Wald verlaufenden Wege gut zu gehen.
Dateianhänge
Collage Plech-Ittling klein.jpg
Collage Plech-Ittling klein.jpg (236.42 KiB) 12429 mal betrachtet
Viele Grüße von
Elfi
Antworten