Wanderung am 21.05.2023 von Rupprechtstegen nach Schnaittach

Wer läuft wann wo mit? Veranstaltungen, Technik, Hallentraining

Moderatoren: Frank, Bruno

Antworten
Elfriede
Benutzer
Beiträge: 29
Registriert: Di Okt 09, 2012 10:50

Wanderung am 21.05.2023 von Rupprechtstegen nach Schnaittach

Beitrag von Elfriede »

Mit dem Zug fuhren wir bei sonnigem Wetter pünktlich von Schnaittach nach Rupprechtstegen. Der Fahrkartenkauf im Zug gestaltete sich schwierig, konnte aber noch vor dem Ausstieg erledigt werden.
Zunächst ging es für die 16 Teilnehmer gemütlich entlang der Pegnitz zur restaurierten Harnbacher Mühle und zum schönen Wasserfall des Harnbachs. Wir passierten die Einöde Griesmühle, bestehend aus drei Häusern, erstmals im Jahr 976 erwähnt und erkennbar bewohnt. Danach ging es stetig bergauf über Treuf bis nach Hohenstein. Die Besichtigung der Burg lohnt sich allein schon wegen der Aussicht, außerdem ist es auch noch ein Seven Summit des Nürnberger Landes. Mit 624 Metern Höhe der höchste. Der Verschönerungsverein Hohenstein hat in den letzten Jahren die Burganlage restauriert und auch die Außenanlagen, wie den Kräutergarten, liebevoll hergerichtet. Einige nutzten die Gelegenheit zur Besichtigung der Innenbereiche mit Turmbesteigung.
Wir überstiegen die Felsbarriere des Hohensteins und wanderten steil hinab nach Algersdorf. Auf der wenig befahrenen Straße stiegen wir danach wiederum steil bergan nach Morsbrunn. Am Kirchweihsonntag wurden wir im Gasthof Heißmann besonders vorzüglich bewirtet.
Nach der ausgiebigen Mittagsrast durften wir diese ganzen Braten und Schnitzel schließlich nach Enzenreuth hinauf tragen. Von hier konnten wir dann entspannt nach Schnaittach absteigen.
Drei knackige Anstiege bei ungewohnt hohen Temperaturen schlauchten uns ganz ordentlich. Alle waren sich einig, dass es trotz der Anstrengung eine schöne Tour war.
Dateianhänge
InCollage_Hohenstein klein.jpg
InCollage_Hohenstein klein.jpg (238.29 KiB) 20347 mal betrachtet
Viele Grüße von
Elfi
Antworten