Wanderung am 26.05.2024 im Wunderland der Felstunnel

Wer läuft wann wo mit? Veranstaltungen, Technik, Hallentraining

Moderatoren: Frank, Bruno

Antworten
Elfriede
Benutzer
Beiträge: 31
Registriert: Di Okt 09, 2012 10:50

Wanderung am 26.05.2024 im Wunderland der Felstunnel

Beitrag von Elfriede »

Heute warteten auf die 13 Wanderer des Skiclub Schnaittach viele versteckte Felsgiganten und Tunnel der fränkischen Schweiz. Wir starteten am Kletterparkplatz in Münchs und erkundeten kurz die Münchser Wand bevor es etwas steiler zum Aussichtspunkt am Langen Berg hinaufging. Dann verließen wir die spektakulären Felsen des Langen Berges um die Burgruine in Stierberg zu erkunden. Die Burg wurde 1308 erstmals erwähnt und verfiel dann ab dem 16.Jahrhundert. Erhalten sind nur noch wenige Reste, die teilweise in Privatbesitz und unzugänglich sind.
Wir stiegen hinab nach Stierberg und über Streuobstwiesen und Felder erreichten wir kurz vor Leupoldstein das beeindruckende Massiv des Wettersteins. Nach kurzer Besichtigung gelangten wir auf unmarkierten, abenteuerlichen Pfaden zu einem versteckten Kleinod, der doppelten Durchgangshöhle der Geißkirche.
Von hier wanderten wir auf bequemen Wegen, an einigen historischen Grenzsteinen aus dem Jahr 1607, der sogenannten Fraischgrenze entlang, bis hinunter nach Obertrubach. In der Alten Post stärkten wir uns mit diversen Braten und kalten Getränken.
Dann hieß es nochmals weit hinaufsteigen zu einer imposanten Runde um den Höllenstein, mit seinem markanten Felskrokodil und der großen Durchgangshöhle. Den Abschluss der Tour bildete dann der schmale Steig entlang des Langen Berges, bekannt unter dem Namen Fuchsweg. Neben dem Jura-Elefanten gab es die drei bizarre Felstunnel und vieles mehr im faszinierenden Felsengarten des Massivs zu entdecken.
Bei idealem Wanderwetter erreichten wir nach ca. 5 Stunden Gehzeit wieder den Ausgangspunkt. Die tollen Eindrücke auf den „vergessenen Pfaden“ werden lange in guter Erinnerung bleiben.
Dateianhänge
Collage Münchs klein.jpg
Collage Münchs klein.jpg (251.7 KiB) 635 mal betrachtet
Viele Grüße von
Elfi
Antworten