Archiv für den Autor: Bruno Schmidt

MTB-Start 2017

scropen2017
Hallo liebe Mountainbiker/innen
Am 5.April startete der SCR Schnaittach in die Mountainbike Saison wieder mit 3 Gruppen.
Gefahren wird mit Guide geführt in zwei nach Leistung abgestimmten Senioren-Gruppen am Mittwoch je 2 Std. sowie am Samstag ca 3-4 Std. Die Junioren Gruppe fährt am Dienstag 2 Std.
scropen2017jugend
Aufgrund der Sponsoren Heizung-Kreuz, Brauerei Kanone, MTB-Simulator und Pro-Bike und Ski sowie einen Zuschuss vom Verein konnte auch die Jugendlichen gegen geringe Eigenleistung mit einheitlichen Trikots ausgestattet werden. Zusätzlich findet für die Jugendgruppe auch regelmäßig ein Lauftraining statt.
Für Rückfragen oder Interesse stehen ihnen die Abteilungsleiter gerne zur Verfügung.

MTB Trainingslager 2017

MTB Trainingslager des SCR-Schnaittach
vom 07 -12.07.2017 im Hotel Diana Karersee in Welschnofen

Hallo Biker,
das Südtiroler Bike Hotel Diana Karersee wird vom imposanten Latemargebirge bewacht und ruft uns jeden Tag zu neuen Bike Abenteuern auf. Die Rosengarten- Latemar Region ist ein Geheimtip unter Südtirols Bike Revieren mit einer unerreichten Vielfalt der Bergwelt der Dolomiten
Um unseren Aktionsradius einmal mehr zu verschieben werden wir uns 2017 hier einquartieren. Eine Latemarumrundung und (deshalb diesmal etwas später) endlich die Sellaronda Biketour stehen auf dem Programm.
hoteldiana
Anreise in Eigenregie, wobei wir Freitag nachdem wir die Zimmer bezogen haben zur erste Erkundungstour starten.
Leistungen:
Unterbringung im Doppelzimmer mit Du/WC z.T. Badewanne und Balkon
5x Übernachtung incl. Halbpension ( Frühstücks Büfett, 5 gängiges Wahl- Menü, Salat Büfett)
Belegte Brote und Südtiroler Äpfel zum mitnehmen
2 x die Woche Wäscheservice
geführte Sellaronda Biketour mit Liftkarte
5x Ortstaxe
Benutzung von außen-Whirlpool (ich hab nachgefragt –die Mädels sitzen immer drin ;-)), Finnen- und Almheu-Biosauna
Latemarumrundung und weitere geführte Touren von mir.
Preis pro Person 415,- Euro

Anmeldung bitte schriftlich bis 15.02.2017 mit nachfolgender Anzahlung von 100,- Euro bei Klaus Kroha

Email: Klaus-Kroha ät t minus online.de Tel.: 09155 1836

SCR MTB-Jugendtraining

Hallo Mädels Hallo Jungs,

möchtest du mit deinem Mountainbike die schönsten Singletrails und Waldwege rund um Schnaittach erkunden?
Dann komm einfach mit: am Dienstag 17.30 Uhr für 1-1,5 Stunden
Wir treffen uns am Dummersberg 5 in Schnaittach
Bring zu deinen funktionsfähigen MTB, einen Helm und was zu trinken mit.
Wir sind derzeit eine Gruppe mit 10-11 jährigen Jungs. Weitere Altersklassen auf Anfrage.
Bei Interesse meldet euch bitte unter:
harry<ät>schnaittach.info oder Mobil: 0160/90759604
mtbjugendmtbjugend

mtbstart2016

Bei strahlendem Sonnenschein starteten die SCR Biker/-innen in die Saison 2016. Zur ersten Ausfahrt waren wieder 30 Biker am bekannten Treffpunkt Weiher. Noch bevor es richtig losging, musste allerdings der erste Platten behoben werden.
Die AL´s wünschen euch ganz viel Gesundheit und eine unfallfreie Saison. Alle weiteren Termine findet ihr hier im Terminkalender.

MTB-Trainingslager in Alta Badia (3.6.-7.6.2016)

MTB Trainingslager des SCR-Schnaittach
vom 03.-07.06.2016 im Hotel Melodia del Bosco im Alta Badia

Hallo Biker,
Alta Badia ist das nördlichste der ladinischen Dolomitentäler.
Bereits 2005 hatte ich geplant das Alta Badia MTB-technisch zu erkunden. Das Traningslager fand auch statt aber ohne mich.Ein kleines Missgeschick zwang mich das Guiding an Ruppi zu übergeben umso meine Knieverletzung daheim auszukurieren.
Doch nun wird es allerhöchste Zeit diese Traumrevier eingerahmt von Fanes, Heiligkreutzkofel und Sellastock persönlich unter die Stollen zu nehmen.

Einquartieren werden wir uns diesmal im Hotel Melodia del Bosco in Badia. Seit 2010 ist unser Hotel Teil der Organisation „Mountain Bike Holidays“. Wir bemühen uns um den bestmöglichen Service für unsere radfahrenden Gäste und stellen Ihnen nicht nur zahlreiche von uns erarbeitete Tourenvorschläge, sondern auch unsere Ortskenntnis und persönliche Erfahrung als Mountainbiker zur Verfügung.
 
Anreise wie immer in Eigenregie, wobei wir wie immer Fr. gegen Mittag die erste Einrolltour machen .
Unterbringung im Doppelzimmer mit getrennten Betten u. Wohnbereich
4x Übernachtung incl. Halbpension (Frühstücks Büfett, Abendmenü)
3x Xenofit Energiepaket mit Riegel u. Drink, Bike-Wäsche- Service
1 geführte Tagestour durch Hotelguide, 4x Ortstaxe
Duschmöglichkeit am Abreisetag
Preis pro Person 350,- Euro

Anmeldung bitte schriftlich bis 06.02.2016 mit nachfolgender Anzahlung von 100,- Euro bei Klaus Kroha

Email: Klaus-Kroha ät t-online.de Tel.: 09155 1836

Trainingslager SCR Schnaittach MTB Abt.

Trainingslager SCR Schnaittach MTB Abt. von 23 – 27.05.2014 Tarsch im Vinschgau

Am 23.05.2014 war es wieder mal soweit. Acht Super Coole Radfahrer machten sich auf den Weg ins Vinschgau. Als Trainingsstützpunkt wurde die Pension Sachsalber in Tarsch oberhalb von Latsch ausgesucht. Mit dabei waren Rocky Klaus, Tomes, Bruno, Ruppert, Andreas, Henric, Arthur und Whiskey Jens. Nach der Ankunft wurden die Zimmer bezogen und etwas später konnten wir schon zur ersten Tour starten. Der Einstieg zum „Latscher Trailzauber“ befand sich unmittelbar unter Tarsch und schon ging es über die ersten Trails quer am Hang entlang zu den Ruinen Ober- und Unter-montani. Über Spitzkehren ins Tal und über den Marienwaal zurück nach Tarsch, wo wir den Ramini – Waalweg noch mitnahmen. Da noch genug Zeit war und wir alle noch mehr Trails wollten, fuhren wir die Auffahrt zur Tarscher Alm ein Stück hoch und stiegen dann in den Tarscher Alm -Trail ein. Nach einigen steilen und technischen Passagen spuckte uns diese direkt in Tarsch wieder aus.
Für Samstag hatten wir uns einen Guide organisiert, und so wurden wir morgens mit dem Shuttle erst mal nach Glurns hochgefahren von wo aus wir die „ Zugtrail- Spezial-Tour“ starteten.Von Glurns aus ging es über super flowige Trails, vorbei an der Ruine Lichtenberg, nach Prad. Weiter über Tschengls, weiteren Trails und ein Stück Radweg hoch zum Wiebenhof, wo wir Mittagspause machten. Frisch gestärkt ging es dann ein Stück den Hohly- Hansen Trail runter, dann wieder ein Stück hinauf, um dann über weitere Trails oberhalb von Morter in Richtung Tarsch weiterzufahren.
Bei den Marginböden angelangt schraubten wir uns dann über eine Forststraße hoch um die B- Variante des 4´er Trails mitzunehmen. Danach hatte unser Guide Martin genug ( wir auch ;-))
Sonntag galt es etwas früher aufzustehen, denn wir wollten vor dem Frühstück den legendären Montesole- Trail fahren. Also um 6:45, los um die erste Seilbahn um 7:00 Uhr zu erwischen. Das wir ohne Frühstück starteten, war für den ein oder anderen etwas ungewohnt, konnte aber durch den Sonnenberg – Trail ( laut Bike Magazin „Der schönste Trail der Alpen“) wettgemacht werden. Um 8:45 saßen wir dann beim Frühstück, um uns für die Sonntagstour zu stärken. Diese ging hoch auf die Marzoner Alm, die wir gegen Mittag erreichten und einkehrten. Die folgende Abfahrt der „Tannenzapfentrail“ wurde durch ein paar Klettereinlagen unterbrochen, da dieser Hang noch nicht vom Schneebruch des letzten Winters befreit wurde. Jedoch ging es trotzdem zügig ins Tal zurück und da wir auch diesen Tag ausfüllen wollten, wechselten wir dir Talseite und fuhren über sonnenverwöhnte ( merkte man an den Temperaturen) Trails hoch nach Schlanders, um dort noch einen Cappucino zu nehmen. Danach zurück nach Latsch und wieder hoch nach Tarsch.
Montag legten wir einen Ruhetag ein, und so passte es sehr gut, dass es am Morgen regnete. So hatten wir ausreichend Zeit nach Meran zu fahren, durch die Lauben zu schlendern und uns die Sportgeschäfte etwas genauer anzuschauen. Mittags füllten wir unsere Kohlehydratspeicher in Jack´s Diner ( eingerichtet wie in den 50er Jahren) mit Steaks und Burger.
Dienstag wollten wir die Tour vom Montag nachholen mußten aber etwas umplanen, da es während der Anfahrt angefangen hatte zu regnen. So wurden die ausgesetzten Stellen der Panoramatour gestrichen und wir fuhren nach Auffahrt und Einkehr in St Martin den fast trockenen Annaberg- Easy- Trail runter und dann von Goldrain über Latsch zurück nach Tarsch. Erst als wir am Hotel zurück waren öffnete der Himmel seine Schleusen was für uns das Zeichen für die Heimfahrt bedeutete.
Nach 162 Km und 5400 (erfahrenen) Höhenmetern auf supergeilen Trails machten wir uns auf den Weg nach Hause.

Danke an alle Super Coolen Radfahrer des Trainingslagers 2014

Klaus